Journalismus von unten, für unten. Vollkommen unabhängig von Konzernen und Parteien.
21/02/2024

Venezuela strebt noch 2024 die BRICS-Mitgliedschaft an


Venezuela strebt an, bald ein vollwertiges Mitglied der BRICS-Gruppe zu werden. Präsident Nicolas Maduro verkündete am Montag, dass die Entstehung einer neuen multipolaren Welt unaufhaltsam sei. In einer Rede vor dem Sender »Venezolana de Televisión« betonte er, dass die alte koloniale Welt aus Invasionen, Völkermord und Kriegen durch eine neue Welt ersetzt wird, für die die Stärkung der BRICS entscheidend ist. »Venezuela wird bald Teil der BRICS sein«, so Maduro.

Im letzten Monat bezeichnete Maduro die BRICS-Gruppe als »Zukunft der Menschheit« und äußerte die Hoffnung, dass Venezuela beim nächsten Gipfeltreffen im Oktober in Russland offiziell aufgenommen wird. Auch Argentinien hatte sich letztes Jahr um eine Mitgliedschaft beworben, diese jedoch unter dem neuen ultrakapitalistischen Präsidenten Javier Milei wieder zurückgezogen.

Russland hat Anfang Januar den rotierenden Vorsitz der BRICS übernommen und verspricht eine harmonische Integration neuer Partner. Fast 30 Länder haben bereits Interesse gezeigt dem Block beizutreten, oder mit ihm zu kooperieren.

Laut IWF erwirtschaften die BRICS aktuell etwa 36 % des weltweiten BIP (gemessen an der Kaufkraftparität), während es bei den G7 nur noch knapp über 30 % sind.