Journalismus von unten, für unten. Vollkommen unabhängig von Konzernen und Parteien.
30/03/2024

55 Jahre NPA: Die Kommunist:innen stehen vor historischen Herausforderungen


Die NPA, der bewaffnete Arm der Kommunistischen Partei der Philippinen (CPP), hat erneut zu einer »Rekrifizierung« (Korrektur) der Bewegung aufgerufen, die auf den Prinzipien des Marxismus-Leninismus-Maoismus basiert. Dieses Konzept zielt darauf ab, Fehler zu korrigieren und die revolutionären Aufgaben anzupassen, weiterzuentwickeln und zu vertiefen.

Die CPP und die NPA befinden sich an einem entscheidenden Punkt ihrer Geschichte, da sie versuchen, frühere taktische Fehler zu überwinden, die zu Passivität geführt und ihre Kampffähigkeit verringert haben. Anlässlich des gestrigen 55. Jahrestages der NPA stellte die CPP daher einen umfassenden Plan zur Stärkung ihrer Kampfkraft, zur verstärkten Anwendung offensiver Guerillataktiken und zur Neubelebung des bewaffneten Kampfes vor. Dieser sieht eine verstärkte Ausbildung und Reorganisation ihrer Einheiten vor. Damit soll auf die intensivierte Militärkampagne der Regierung, die dabei von den USA unterstützt wird, reagiert werden. Dabei wird die Notwendigkeit betont, die Basis in den ländlichen Gemeinden durch politische Arbeit und die Stärkung der Volksverteidigungskräfte zu verbreitern.

Gerade in der heutigen Zeit, in der die Kämpfe der Arbeiterklasse und der unterdrückten Völker gegen Imperialismus, Neokolonialismus und Faschismus zunehmen, ist die philippinische Revolution nicht isoliert. Die CPP und die NPA sehen ihre Kämpfe als Teil eines globalen Widerstands gegen imperialistische Unterdrückung und Ausbeutung, der durch die anhaltende globale kapitalistische Krise verschärft wird.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass der 55. Jahrestag der NPA zum Anlass genommen wurde, das Bekenntnis zum bewaffneten Kampf und zu den revolutionären Prinzipien der CPP zu erneuern. Trotz der Herausforderungen, die sich aus der Verschärfung der staatlichen Repression und internen Fehlern ergeben haben, ist die Bewegung entschlossen, ihre Strategie zu korrigieren und die philippinische Gesellschaft für ihren Kampf zu mobilisieren.